default logo

Barfußtag Schuhe hatten in der Ev. Kita Theodor Fliedner Hausverbot

Am Freitag, 04.05.18 mussten die Schuhe aller Kinder und Mitarbeiter der Ev. Kita Theodor Fliedner in Rheinbach zu Hause bleiben. Kita-Leiterin Frau Meike Manroth und ihr achtköpfiges Team veranstalteten mit den 65 Kindern im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt, einen gelungenen Barfußtag. Als Gast unterstützte sie Herr Max Manroth (Ehrenpräsident der Barefoot Society Chapters Germany, Team Alcatraz, Diplompädagoge), der so manche Tipps und Tricks verraten konnte.

Um 9:00 Uhr wurde der Aktionstag mit einem Barfußtreff im Flur eröffnet. Über ein Spiellied wurde erstmal ausprobiert, was die Füße alles können. Anschließend konnten die Kinder insgesamt 5 unterschiedliche Stationen besuchen: die Barfuß-Kreativwerkstatt, die Barfuß-Geschicklichkeitsspielewelt, den Barfußpfad im Garten, die Barfuß-Bewegungsbaustelle und die Barfuß-Schatzsuche.

Nachdem sich die Füße in den letzten Jahren an Socken und Schuhe gewöhnt hatten, waren die ersten Barfuß-Schritte auf verschiedenen Böden sehr seltsam. Aber alle Beteiligten hatten viel Spaß dabei, für alltägliche Dinge einmal die Füße zu benutzen, z.B. in der Barfuß-Kreativwerkstatt mit den Füßen zu malen. Dazu nutzten die Kinder und Erzieher einen Pinsel oder Kreide zwischen den Zehen oder malten einfach mit dem dicken Zeh. Das war gar nicht so einfach.

Über eine Barfuß-Laufkarte organisierten sich die Kinder eigenständig und bekamen einen Zeh auf der Karte angemalt, wenn sie eine Station besucht hatten.

Herr Max Manroth lehrte die Barfußläufer wie man richtig barfuß geht. Um schnell zur Seite treten und das Gewicht gut verlagern zu können, wenn ein spitzer Stein oder Ast unter dem Fuß sticht, muss zuerst mit den Zehen aufgetreten und dann langsam nach hinten zur Ferse abgerollt werden. Ein hilfreicher Trick für das Laufen über den Barfußpfad. Hier erwartete die Mutigen Rindenmulch, Kies, Lava-Steine, Sand und Gras.

Am Ende des Aktionstages waren alle Zehen auf den Barfuß-Laufkarten angemalt.

Alle Beteiligten waren sich in der Abschlussrunde einig, dass man ab sofort immer barfuß laufen können sollte und defintiv wieder ein Barfußtag stattfinden soll, vielleicht mal im Herbst. Kinder, Eltern, Erzieher und Herr Max Manroth sind begeistert von diesem schönen und erfolgreichen Aktionstag.

Frau Meike Manroth erzählt, dass sie anschließend an einem nasskalten Maitag von einem Kind gefragt wurde: „Können wir barfuß raus gehen? Wir ziehen auch Jacken und Mützen an.“ Natürlich durften die Kinder barfuß in den Garten.

siehe auch: /www.blick-aktuell.de/Berichte/Schuhe-hatten-Hausverbot-331557.html